Reiserücktrittsversicherung

Über Reiserücktrittsversicherungen ist bereits viel geschrieben worden. Hier noch einmal eine Zusammenfassung. Man kann sagen, dass bei der durchschnittlichen Urlaubsreise eines deutschen Haushalts eine Reiserücktrittsversicherung eher unnötig ist. Zweckmäßig ist die Urlaubsreise, wenn die Stornokosten in der Regel ein Loch in die Haushaltskasse reißen würden oder ein erhöhtes Stornorisiko besteht, wie bei älteren Menschen oder Familien mit kleinen Kindern. Sie muss spätestens 30 Tage vor Reisebeginn vor Antritt der Reise abgeschlossen werden. Die Auslandskrankenversicherung bzw. Reisekrankenversicherung ersetzt die zusätzlichen Kosten im Krankheitsfall, sowie den notwendigen Krankenrücktransport aus dem Ausland. Wahlweise wird eine Reiseabbruchversicherung mit einer Reiserücktrittsversicherung angeboten. Regelmäßig prüft unter anderem Stiftung Warentest die Reiserücktrittsversicherungen verschiedener Gesellschaften. Gute Vergleiche zu einzelnen Versicherungen finden sich beispielsweise bei Finanztest. Auch auf das Thema Reisen spezialisierte Rechtsanwälte sind gute Ansprechpartner.

Gründe für eine Kostenübernahme:
Man kann sich viele wichtige Gründe für eine berechtigte Stornierung vorstellen. Welche für eine Kostenübernahme abgesichert sind, ist in den Versicherungsvoraussetzungen festgelegt. Dabei kann es sich um eine schwere Krankheit aus heiterem Himmel handeln, einen erheblichen Schaden an persönlichem Vermögen durch Feuer, Sturm oder Einbruch, einen plötzlichen Arbeitsplatzwechsel oder sehr eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses. Alles in allem betrachtet, können viele Ursachen dafür sorgen, dass der geplante Urlaub nicht mehr geschehen kann. Gründe für die Inanspruchnahme der Versicherung, die überall gelten, sind Tod, schwerer Unfall oder eine unerwartet schwere Erkrankung. Eine unvorhersehbare schwere Erkranung liegt vor, wenn nach Abschluss des Versicherungsvertrags 'aus stabilem Wohlbefindens konkrete, krankhafte Krankheitssymptome auftreten'.

Man kann Versicherungen mit Selbstbehalt oder Selbstbeteiligung abschließen, dessen Höhe von der gebuchten Reise abhängt. Dieser Kostenanteil wird vom Versicherungsnehmer selbst übernommen. Ein gegenseitiges Rücktrittsrecht besteht für versicherte Personen untereinander, bei Gruppenreisen bis zu 4 bzw. 6 Personen.
In diesen Fällen übernimmt die Versicherung zum Beispiel die Kosten für die Stornierung oder Umbuchung der Reise. Entstandene Mehrkosten durch verspätete öffentliche Verkehrsmittel zum Spielzug, zum Flug, zum Bus oder zum Schiff oder für den Einzelzimmerzuschlag durch die Teilstornierung einem mitversicherten Menschen werden auch völlig abgedeckt.


 

Reisepartner-Anzeigen




Blog-Themen

England   Irland   Schottlang   Albanien   Almeria   Art des Reisens   Bad Tölz   Bordeaux   Cabo de Gata   Cape Range Nationalpark   Comer See   Como   Coral Bay   Curitiba   Exmouth   Großbritannien   Hotels   Internet   La Spezia   Lucca   Medoc   Neuschwanstein   New Mexico   Ningaloo Reef   Paranagua   Pisa   Port Hardy   Périgueux   Recht   Reise buchen   Reisebuchung   Reiseveranstalter   Saranda   Sarlat-la-Canéda   Service   Strathcona Park   Tobago   Tofino   Toskana   Tölzer Land   Vancouver Island   Victoria